Ziele der deutschen Beteiligung

Mit dem Thema der EXPO 2020 „Connecting Minds, Creating the Future“ haben die Veranstalter die Quintessenz einer Weltausstellung auf den Punkt gebracht: Wir müssen uns zusammentun, um im Zeitalter der Globalisierung die weltweiten Probleme anzugehen. Das schafft keiner allein. Deutschland möchte zu diesem weltweiten Ideenaustausch einen Beitrag leisten, der in Erinnerung bleiben soll.

Mit dem CAMPUS GERMANY konzentriert sich der deutsche Auftritt auf das Thema Nachhaltigkeit. Unser Land hat in seiner langen Geschichte von Innovationen und Umweltschutz viele Konzepte und Ideen hervorgebracht. Weltweit hat Deutschland mit dem Begriff „Energiewende“ Maßstäbe gesetzt – auch diesem Anspruch will der Deutsche Pavillon in Dubai mit dem CAMPUS GERMANY gerecht werden.

Eine EXPO richtet sich – anders als Messen oder politische Gipfeltreffen – nicht vorwiegend an Fachbesucher oder politische Akteure, sondern an alle Menschen: an Familien mit Kindern, Schüler, Studierende, Senioren, Paare, Freunde oder Alleinreisende – eben an jeden von uns. Entsprechend ist unser Pavillon konzipiert: mit vielen Exponaten zum Mitmachen – oft gemeinsam mit anderen Besuchern –, unterhaltsam gestaltet, mit Extra-Stationen für Kinder, aber auch Informationen für Erwachsene und einem Höhepunkt am Ende des Gangs durch den CAMPUS GERMANY.

Unser Ziel: unseren Besuchern einen unvergesslichen, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Aufenthalt in unserem Pavillon und damit auf der EXPO 2020 Dubai zu ermöglichen.
Dabei geht es aber auch darum, für globale Probleme zu sensibilisieren. Unsere Besucher beschäftigen sich während ihres Aufenthaltes im CAMPUS GERMANY automatisch mit den Fragen, die das EXPO-Thema aufwirft, und können Ideen für das eigene Leben als Beitrag für eine lebenswerte Zukunft mit nach Hause nehmen.

Deutschland nutzt die Weltausstellung als ein Forum, um für unser Land in all seinen Facetten zu werben.