Nachhaltigkeit in Deutschland

Deutschland hat sich der ambitionierten Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit ihren 17 globalen Nachhaltigkeitszielen und der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben. Erstmals beschlossen wurde eine Nachhaltigkeitsstrategie im Jahr 2002. Die jeweils angepasste Strategie bestimmt den Kurs für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

Leitlinien der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie sind Generationengerechtigkeit, Lebensqualität, sozialer Zusammenhalt und internationale Verantwortung.

Beispiele: Der Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch soll bis 2050 auf 60 Prozent steigen, und der ökologische Landbau soll in den nächsten Jahren ein Fünftel der Landwirtschaft ausmachen.

 

Deutschland ist auf einem guten Weg: Inzwischen wird ein gutes Drittel des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien gewonnen. Das verringert den Ausstoß an Treibhausgasen in bedeutendem Maße.

Lesen Sie mehr darüber, im Factsheet Nachhaltigkeit des Deutschen Pavillon.

Photo: © Casey Horner