Zur Übersicht

BERLIN NIGHT

PODIUMSDISKUSSION IM RAHMEN DER BERLINWOCHE ÜBER DIE ZUKUNFT DES AUSSTELLENS

Im Rahmen der Bundesländerwoche des Bundeslandes Berlin findet am Donnerstag, den 17.02.2022, ab 17 Uhr (GMT+4) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft des Ausstellens“ im Deutschen Pavillon statt. Im Zentrum der Diskussion steht die kürzlich eröffnete Ausstellung „BERLIN GLOBAL“ im Berliner Humboldt Forum, die zeigt, wie die Stadt und ihre Menschen mit der Welt verbunden sind. Dabei wird auch Andreas Horbelt, Creative Director von facts & fiction, die verantwortliche Agentur für das Ausstellungskonzept des Deutschen Pavillons, Gast auf dem Podium sein.

Drei Ausstellungen, in denen die Menschen eine neue, aktive Rolle einnehmen, ihr Potenzial entdecken und sich individuelle Zugänge zu einer Ausstellung schaffen. Kommen Sie mit auf eine Reise durch BERLIN GLOBAL, die kürzlich eröffnete Ausstellung im Berliner Humboldt Forum – einem der meistdiskutierten kulturellen Projekte in Europa –, sowie in die beiden Pavillons von Deutschland und Japan der Expo 2020 Dubai. Treffen Sie die Menschen hinter diesem völlig neuen Typus von Ausstellungen im Deutschen Expo-Pavillon.  In einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion diskutieren:

  • Andreas Horbelt, facts & fiction
  • Moritz van Dülmen, Geschäftsführer von Kulturprojekte Berlin
  • Dr. Bjoern Weigel, Historiker und Kurator
  • Aiko Yabunaka, Generalsekretärin des Japanischen Pavillons und
  • Masaki Iwakura, Executive Liaision Director, International Relations Bureau, Japan Association for the 2025 World Exposition

Sie sprechen über die Besonderheiten der verschiedenen Ausstellungen. Dabei geben sie außerdem Einblicke in das Konzept des Japanischen Expo-Pavillons und Ausblicke auf die nächste Weltausstellung 2025 in Osaka.

Zur Übersicht