Zur Übersicht

Eine deutsche Speisekarte maßgeschneidert für Dubai von Angerer & Obermayr Messegastronomie

Eine Reise um den Globus an einem einzigen Tag - die Weltausstellung macht es möglich. Auf ihr kann man Länder aus der ganzen Welt besuchen und in ihren Pavillons einen Eindruck von deren Innovationen, Themen, Selbstverständnis und Kultur bekommen. Das gilt auch fürs Kulinarische. Denn in vielen Pavillons gibt es ein Restaurant – wie auf dem CAMPUS GERMANY. Nun steht fest, wer das Restaurant im Deutschen Pavillon auf der EXPO 2020 Dubai betreiben wird: Mit Angerer & Obermayr Messegastronomie gewann ein erfahrener Caterer für Großveranstaltungen die Ausschreibung, die die Koelnmesse im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie auslobtemilienunternehmen von Gerhard und Gerlinde Obermayr ist auf temporäres Eventcatering im Bereich Messen und Sport, z.B. den Deutschen Häusern bei den olympischen Spielen, spezialisiert.

Auf der Karte werden typische deutsche Speisen aus der ganzen Republik stehen – nicht nur Fleisch- und Fischgerichte, sondern auch Vegetarisches. „Mit der EXPO in Dubai befinden wir uns in einem muslimischen Land. Da war es klar, dass wir unser Angebot an die örtlichen Gepflogenheiten anpassen. Schweinefleisch ist natürlich tabu. Aber trotzdem wollen wir auch die Erwartungen der EXPO-Besucher an typisch deutsches Essen erfüllen“, erklärt Gerhard Obermayr die geplante Speisekarte. „Wir wissen aber auch, dass Gerichte mit Lamm in der Region beliebt sind.“ Das wird sich auch in der Speisekarte widerspiegeln.

Das deutsche Restaurant in Dubai erstreckt sich über drei Ebenen, wobei es im Erdschoss auch einen Außenbereich mit Tischen und Bänken geben wird – einer zeitgenössischen Interpretation des deutschen Biergartens. Im zweiten Stock finden Gäste außerdem drei „Private Dining“-Räume mit jeweils 15 Plätzen.

Neben dem Restaurant umfasst der Auftrag auch das Catering in der VIP-Lounge und den Betrieb des Souvenirshops.

Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Zur Übersicht