Zur Übersicht

ERÖFFNUNGSPRESSEKONFERENZ DES DEUTSCHEN PAVILLONS

CAMPUS GERMANY INFORMIERT ÜBER BEITRAG ZUR EXPO 2020 DUBAI

Am Dienstag und somit wenige Tage vor seiner Eröffnung zeigte sich der deutsche Expo-Pavillon in Dubai bereit für die kommenden sechs Monate. Auf der Pressekonferenz in Dubai, die auch online mitverfolgt werden konnte, beantworteten neben dem deutschen Botschafter Ernst Peter Fischer auch der Geschäftsbereichsleiter International der Koelnmesse, Denis Steker, sowie der Generalkommissar des Deutschen Pavillons, Dietmar Schmitz, und der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft, Andreas Horbelt, die Fragen der Journalisten. Vorgestellt wurden unter anderem erstmalig das Kulturprogramm des Pavillons sowie die emotionale Mainshow am Ende der Besucherführung.

An der Eröffnungspressekonferenz des Deutschen Pavillons auf der Expo nahmen neben zahlreichen Journalisten aus der Region auch Vertreter seitens des Expo-Veranstalters, Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer, die Partner des Deutschen Pavillons, die Partner der Arbeitsgemeinschaft sowie Vertreter der am Pavillon beteiligten Unternehmen teil. Der deutsche Botschafter in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ernst Peter Fischer, hielt mit einem Schulterblick fest: „Deutschland liebt Expo und Expo liebt Deutschland. Herzlich willkommen im atemberaubenden CAMPUS GERMANY, dem Deutschen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai. Viel Spaß in unserer wunderbaren Ausstellung, inmitten einer umwerfenden Architektur. Die Besucher werden sich wie eine große Familie fühlen. Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu dürfen!“

Dietmar Schmitz, Generalkommissar des Deutschen Pavillons, stellte den Medienvertretern das abwechslungsreiche Kulturprogramm vor: „Wir möchten Deutschland nicht nur anhand seiner Innovationen und Ideen präsentieren, sondern auch durch seine Kultur, Bräuche und Gastfreundschaft. Neben der Ausstellung und den spektakulären Showelementen wird der Deutsche Pavillon auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen bieten.“ So werden u. a. verschiedene aufstrebende Bands aus Deutschland die Chance haben, sich und ihre Musik einem breiten Publikum vorzustellen. Darüber hinaus wird es wiederkehrende Themenblöcke wie Gaming Days oder Karaoke Nights geben. Kleine wie große Besucherinnen und Besucher werden im Rahmen der Science Sessions die Möglichkeit haben, Wissenschaft hautnah zu erleben. Auch die sportliche Aktivität wird nicht zu kurz kommen: Tanz- und Sportangebote schaffen interkulturelle Erlebniswelten und bieten Mitmachangebote für jedermann.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse, Gerald Böse, zeigte sich erfreut über den Erfolg seines Teams: „Die Koelnmesse ist jetzt bereit für die Leitung des Pavillons. Wir werden unseren Besucherinnen und Besuchern eine großartige Ausstellung präsentieren. Dies gelingt uns nur mit einem starken Team, bestehend aus motivierten und hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Gäste auf ihrem Rundgang durch den Pavillon begleiten werden. Wir haben unzählige Stunden mit Vorstellungsgesprächen verbracht und schließlich ein Team eingestellt und geschult, das nun bestens auf die Fragen und Wünsche unserer Gäste vorbereitet ist.“

Als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Pavillons betonte Andreas Horbelt: „Mit dem Deutschen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai möchten wir einen Ort schaffen, der nicht nur nachhaltige Innovationen „Made in Germany“ zeigt, sondern auch dazu einlädt, sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben. Unser Konzept für den Deutschen Pavillon möchte die Dringlichkeit eines gemeinsamen Kampfes gegen den Klimawandel bewusst machen – spielerisch und mit vielen Möglichkeiten, das komplexe Thema interaktiv zu erkunden."

Zur Übersicht