Zur Übersicht

DER COUNTDOWN LÄUFT: IN EINEM JAHR ÖFFNET DER DEUTSCHE PAVILLON IN DUBAI

DIE BAUARBEITEN DES CAMPUS GERMANY LAUFEN AUF HOCHTOUREN, PERSONALAUSWAHL DES EXPO-TEAMS BEGINNT IN KÜRZE

Wenn in einem Jahr das EXPO-Gelände in Dubai erstmals seine Tore öffnet, erwarten die Veranstalter 25 Millionen Besuche, davon 70% aus dem Ausland. Bis dahin wird sich auch die derzeit geschäftige Baustelle auf dem Gelände des CAMPUS GERMANY zu einer einzigartigen Ausstellung mit hohem Lern- und Erlebnischarakter gewandelt haben. Während der sechsmonatigen Laufzeit vom 20.10.2020 bis zum 10.04.2021 wird der Deutsche Pavillon zu einem Ort der Vernetzung. Dafür sorgt das Team aus rund 180 Mitarbeitern, dessen Personalauswahl in Kürze beginnt.

Mit dem ersten symbolischen Spatenstich im vergangenen April hat das EXPO-Team den Baustart des CAMPUS GERMANY eingeläutet: „Der bisherige Projektverlauf ist reibungslos. Die Bauarbeiten laufen hervorragend und wir sind genau im Zeitplan“, berichtet Generalkommissar Dietmar Schmitz, der seit vielen Jahren die deutschen Präsentationen auf Weltausstellungen eng begleitet. Auch die inhaltliche Ausgestaltung des Deutschen Pavillons nimmt immer konkretere Formen an: „Die Ausarbeitung der Ausstellung ist vielversprechend. Der CAMPUS GERMANY wird allen Besuchern Spannung und unvergessliche Momente bieten. Die Exponate sind einzigartig und die Interaktivität sorgt für Überraschungen und Entertainment.“ Die Frankfurter Agentur VOSS+FISCHER arbeitet derzeit intensiv am Kulturprogramm und der Künstlerauswahl: Im „Culture Lab“ wird es verschiedene Sessions zu Tanz, Visual Arts, Games, Wissenschaft, Sport und Musik geben.

Für März 2020 plant das Team des Deutschen Pavillons das Richtfest auf dem 4.600 m² großen Gelände. Bis dahin soll der Rohbau des CAMPUS GERMANY fertiggestellt sein. Auf dem gesamten EXPO-Gelände werden während der Laufzeit mehr als 30.000 Freiwillige am Ort beschäftigt sein, 300.000 Menschen pro Tag können das EXPO-Gelände besuchen.

Der Deutsche Pavillon befindet sich im Themenbereich Nachhaltigkeit einem der drei großen Fokusthemen neben Mobilität und Chancen. „Unsere Besucher beschäftigen sich während ihres Aufenthalts im CAMPUS GERMANY mit den relevanten Fragen des EXPO-Themas und können Ideen für das eigene Leben als Beitrag für eine lebenswerte Zukunft mit nach Hause nehmen“, erklärt Schmitz. Deutschland nutze EXPO Teilnahmen als Blick in die Zukunft, um auf den Gebieten Wissenschaft, Technologie und  Forschung zu Fragestellungen der Gegenwart Lösungen zu skizzieren.  „Im Rahmen der EXPO tun wir uns zusammen, um im Zeitalter der Globalisierung weltweite Probleme anzugehen. Deutschland wird dabei einen Beitrag leisten, der in Erinnerung bleibt.“

Auch Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, sieht der EXPO mit Spannung und großen Erwartungen entgegen: „Unser Team der Koelnmesse freut sich bereits auf die EXPO-Eröffnung in einem Jahr und auf den Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit Besuchern, Partnern und Medien aus der ganzen Welt.“ Zuvor stehen jedoch noch wesentliche Meilensteine an: unter anderem die Personalauswahl des circa 180 Mitarbeiter starken EXPO-Teams sowohl in Deutschland als auch in Dubai. Interessenten können sich in Kürze auf die offenen Vakanzen
bewerben, die unter www.expo2020germany.de ausgeschrieben werden. Im August 2020 zieht das Team des CAMPUS GERMANY nach Dubai. Die letzten Vorbereitungen und Details werden direkt am Ort getroffen. „Und dann kann es endlich losgehen“, freut sich Dietmar Schmitz – und spricht damit für das gesamte Team.

Zur Übersicht